Realisierte Projekte

Auch im letzten Jahr haben wir mit unserer Kampagne „NP hilft!" zwölf soziale Einrichtungen, Institutionen, Vereine und Privatpersonen vor Ort unterstützt. Es haben uns zahlreiche kreative und originelle Bewerbungen  erreicht. Hier sehen Sie unsere glücklichen Gewinner aus 2018.

Soziales
stern

Organisation Sternschnuppen

Für kleine Wesen – Frühchen als auch Sternenkinder – manche nicht größer als eine Hand, gibt es keine passende Kleidung zu kaufen. Nackt im Inkubator müssen sich daher die Kleinen in ihr Leben kämpfen oder die Eltern sich von ihrem Baby unbekleidet in einer kalten Nierenschale liegend verabschieden.
Uns ist es daher ein tiefer Herzenswunsch für Kliniken passgenaue Kleidung und Accessoires für solche Momente kostenlos bereit zu stellen, um Kinder als auch den Eltern ein Stück Normalität im Klinikalltag zu geben.
Wir fertigen farbenfrohe Bekleidungssets, wie zb. Bodys, Wickelshirts, Hosen, Strampler und Mützen. Die Sternschnuppen stellen weiter u.a. auch Dufttücher und Inkubatorendecken her.


„Manchmal ist das Kleinste das Größte“


Angerührt von diesen Winzlingen, die den Weg ins Leben nicht gefunden haben, ist es uns ein inniges Bedürfnis, den Angehörigen eine würdevollen Abschied zu ermöglichen. Dies geht weit über das Anfertigen von Bekleidung hinaus.

Soziales
3ab160a1 3c89 4d17 9aa5 f609adc6e5cd

Ein Assistenzhund Für Finn

Der schwere Weg von Finn- unser Kämpfer!

Finn wurde 2006 geboren und kam mit einem schweren Herzfehler zur Welt. Ihm fehlt die Pulmonalarterie, die Verbindung zwischen Herz und Lunge.
Es folgten viele Krankenhausaufenthalte. Unsere Welt stand Kopf, wir wussten nie was noch alles auf Finn und uns zu kommt. Am Anfang hofften wir noch, dass sich alles zum Guten wendet und Finn „nur“ den Herzfehler hat. Doch irgendwann merkten wir, dass eben nicht alles normal war. Da Finn andere Bedürfnisse hat, die es gilt zu stillen und vor allem zu bewältigen. Es wurde eine zusätzliche geistige Behinderung festgestellt, die durch eine Sauerstoffunterversorgung herrührt. Diese sorgt für eine erhebliche Entwicklungsverzögerung. Der Traum vom gesunden Kind, den alle Eltern haben, fing nach und nach immer mehr an zu bröckeln. Es war für alle ein schmerzlicher Verlust. Und als ob das nicht schon alles genug wäre, wurde nach langem hin und her die Diagnose frühkindlicher Autismus gestellt.

Soziales
B3EA9C43 253C 4A8B 9B33 B48E84E973C1

Therapie für Eva

Eva ist vier Jahre alt.
Sie kam mit einem unheilbaren Gendefekt zur Welt, dem Undine-Syndrom (Kongenitales zentrales Hypoventilationssyndrom, kurz: CCHS).
Sobald Eva einschläft, krank ist, starken Schmerzen oder Belastungen ausgesetzt ist, setzt ihre Atmung aus. Sie muss dann sofort beatmet werden,  sonst stirbt sie.
Angeregt durch Evas Logopädin möchten die Eltern Eva die  Delfintherapie ermöglichen. Sie hoffen auf die vielfach beschriebene positive und stärkende Wirkung der Tiere und wünschen sich unbeschwerte Stunden für ihre jüngste Tochter.

Soziales
fete4fe4

Deutsch- Arabische VoKü

Wir, ein Jugendklub im Herzen Berlin- Lichtenbergs, möchten gemeinsam mit der Jugend- und Begegnungsstätte "Alte Schmiede", solange die Finanzen reichen, eine Volksküche (Vokü) mit deutsch-arabischem Essen anbieten.

Das gemeinsame kostenfreie Essen, soll vor allem die Gelegenheit bieten, Menschen unterschiedlichster Kulturen zusammen zu bringen, Barrieren  ab zu bauen und Möglichkeiten für Gespräche und Austausch schaffen.

Soziales
33581502 10215921518013505 8287585511590068224 n

Fair-Teiler

In Deutschland werden jährlich mehr als 20 Millionen Tonnen Lebensmittel vernichtet. Jeder Bundesbürger wirft durchschnittlich 82 kg Lebensmittel weg. 
Seit vier Jahren setzt sich foodsharing Osnabrück gegen diese Verschwendung ein. Die Aktiven, genannt Foodsaver, arbeiten ehrenamtlich aus sozialen und ökologischen Gründen, um die Lebensmittelverschwendung und damit den Hunger, die Ressourcenverschwendung, den Klimawandel zu vermindern.
Täglich werden Lebensmittel, die nicht mehr veräußerbar aber verzehrfähig sind, von kooperierenden Betrieben (Supermärkten bzw. Wochenmärkten) abgeholt und in 24/7 öffentlich zugängliche Fair-Teiler (Kühlschränke) gebracht.

Ein Ort, an dem sich jeder nehmen kann, was er selbst verbraucht. Auf der anderen Seite bietet jeder Fair-Teiler Privatpersonen die Möglichkeit, zu viel gekaufte Produkte aus dem eigenen Haushalt oder die zu große Ernte aus dem Schrebergarten an andere weiterzugeben.
Es entstand ein Ort der Begegnung von Menschen unterschiedlichen Alters, verschiedener Nationen und Bildungsschichten. Senioren erklären Studenten die Zubereitung alter Gemüsesorten, Rezepte werden ausgetauscht.    
Zwei Standorte in Osnabrück gibt es bereits, ein dritter ist kurz vor der Realisierung und ein vierter bereits in der Planung.                                                 

Sport
SVE Gebaeude

Modernisierung des Vereinsgeländes

Der SV Eintracht Oldenburg ist ein Sportverein mit ca. 1050 Mitgliedern. Auf dem vereinseigenen Gelände werden die Sportarten Fußball, Turnen und Tanzen betrieben. 25 Damen-, Herren-und Jugendfußballmannschaften sowie diverse Turn-, Tanz- und Gymnastikgruppen teilen sich die vorhandenen 3 Duschräume und 6 kleine Umkleideräume. Durch die räumliche Anordnung ist bisher keine Trennung nach Geschlechtern möglich. Zeitweise sind die Räume so überfüllt, dass viele Sportler keine Umkleidemöglichkeit haben. Durch den großen Zuwachs in der Damenfußballabteilung in den letzten Jahren, mittlerweile sind 7 Damen- bzw. Juniorinnenmannschaften aktiv, wird der Bedarf an zusätzlichen Umkleideräumen immer größer.

Soziales
kinder

Erholungsaufenthalt für strahlengeschädigte Kinder aus der Tschernobyl-Region

Unser Verein holt seit 1993 jeden Sommer eine Gruppe Kinder aus der durch die Tschernobyl-Katastrophe strahlengeschädigten Region zu einem Erholungsaufenthalt in den Harz. Die Kinder werden für 4 Wochen bei Gasteltern untergebracht und tagsüber von Vereinsmitgliedern mit einem bunten Programm begleitet. Für die Gesundheit der Kinder ist es enorm wichtig, wenigstens zeitweise die verstrahlte Umgebung in Ihrer Heimat in Weißrussland zu verlassen und sich in gesunder Luft aufzuhalten.

Sport
Zuschnitt 7

Coole Voltigieranzüge

Wer sind wir?

Der RVC Wedemark ist ein kleiner Voltigierverein mit ca. 50 aktiven Kindern und Jugentlichen. Wir, die erste Mannschaft im alter von 11-18 Jahren, sind zur Zeit in der Leistungsklasse "L" unterwegs. Für die nächste Saison haben wir dass Ziel in Leistungsklasse "M" aufzusteigen.

Worum geht es genau?

Im Voltigieren müssen die Anzüge hohen Anforderungen hinsichtlich Sport, Reglement und Kreativität genügen. Nicht zuletzt soll das Team als Ganzes gut zur Geltung kommen.

Es ist immer wieder eine Herrausforderung, neue Anzüge zu finanzieren. Für einen Guppensatz muss man gut und gerne 2000 € rechnen. Das ist eine Menge Geld und wir möchten hier möglichst viele Stimmen erhalten, um die entsprechende Unterstüzung zu erhalten. Ganz toll wäre es, wenn wir zusätzlich Nicht-Voltigier-Fans mit dem Voltigier-Virus infizieren könnten.

Soziales
F30ADE5B 4853 408F BE0D B26682CD57BB

Baseballcamp braucht Equipment

Wir als ev.-freikirchl. Gemeinde aus Ihren, Westoverledingen, veranstalten diesen Sommer zum 3. Mal ein Baseballcamp, zu dem sogar Nur für diesen Anlass ein Team  aus Texas angereist kommt, um Kindern und Jugendlichen Baseball beizubringen. Außerdem wird den Teilnehmern in Team-Times weitergegeben, dass sie wertvoll sind, weil sie Gottes Kinder sind. Verständigungsprobleme gibt es keine: Alles, was die Texaner den Kindern (und auch umgekehrt) sagen, wird für sie von deutschen Mitarbeitern, die Englisch beherrschen, übersetzt. Abgeschlossen wird das Camp mit einem Turnier, bei dem alle Teams im Turniermodus gegeneinander spielen.

Soziales
03 IMG 5598

Aufklärungskampagne gegen Ertrinkungstod

Ob am See, an den Küsten oder im Schwimmbad: Wasser zieht Kinder magisch an!

Aus diesem Grund bieten wir, die DLRG Ortsgruppe Remlingen, schon seit 2001 ehrenamtlich in verschiedenen Kindergärten, wie z.B. dem Kindergarten in Remlingen, den Kindergartentag an.

In einem spannenden zweistündigen Programm werden die Kinder über die Gefahren im und am Wasser aufgeklärt.

Soziales
IMG 20180219 210103

Hope and Magic

Wie alles begann...

Alles begann mit einem positiven Schwangerschaftstest. Die Freude der Eltern stieg. Sie bekamen die ersten Bilder Ihres kleinen wunders, hörten den ersten Herzschlag. Sie machten Pläne für die Zukunft und unterhielten sich über Namen.

Sie waren Glücklich!!

Doch dann passierte etwas mit dem keiner Rechnen konnte , ihr kleines Wunder machte sich viel zu früh auf den weg in Welt und muss kämpfen. Doch mit viel unterstützung wird er es schaffen.

und manchmal kommt es noch schlimmer...

Aus unerklärlichen Gründen hört das kleine Herz einfach auf zu schlagen. "Es geht nicht das ich bleibe, mich ruft mein Stern" (aus "Der kleine Tag" von Rolf Zuckowski und Wolfram Eicke). In dieses Momenten möchten wir den Eltern, Verwanten, Krankenschwestern und Hebammen etwas Hoffnung und Magie schenken!