Soziales
19

Kinderbauernhof Burgenland Ein intensiv-pädagogisches Projekt

Der Kinderbauernhof Burgenland ist eine intensiv-pädagogische Wohngruppe für stark vernachlässigte und entwicklungstraumatisierte Kinder. Träger des Projekts ist das IWS - Institut für Wirkungsvolle Sozialarbeit. 

 

Der Kinderbauernhof Burgenland hat drei Wohneinheiten. Dabei stellt der Bauernhof in Langendorf das Ursprungsprojekt dar. Hier wohnen sechs Jungen im Alter von ca. 6-12 Jahren. Durch die Arbeit mit unseren Tieren (2 Minirinder, 2 Pferde für therapeutisches Reiten) und die intensive Begleitung durch ein zuverlässiges sozialpädagogisches Fachteam, werden die Kinder dazu befähigt, im Rahmen ihrer individuellen Möglichkeiten ihre Entwicklungsdefizite auszugleichen und Verhaltensauffälligkeiten abzubauen. 

 

Nach ca. 2 - 2,5 Jahren ziehen unsere Jungs dann in eines unserer Nachfolgeprojekte in Langendorf oder Possenhain (jeweils 4 Jungen) um und können hier durch die Unterstützung der Pädagogen bis zum 18. Lebensjahr wohnen. Hier werden Alltagskompetenzen gefördert und die Persönlichkeit der Jungen soweit gestärkt, dass diese dann eine Berufsausbildung absolvieren und im eigenen Wohnraum leben können. 

 

Wir sind dabei stets bemüht, die bestmöglichen Voraussetzungen für die uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen umzusetzen, nehmen an Sportwettkämpfen teil, unternehmen viele Ausflüge und Wanderungen in die Natur und fahren jedes Jahr gemeinsam in den Urlaub.