Soziales
38

Höhenverstellbare Schreibtische Aufbau eines eigenen Büros für Lost Voices Stiftung

FRÜHSTÜCKEN ODER DUSCHEN lautet die aktuelle Aufklärungskampagne, mit der die ehrenamlichen Mitarbeiter der Lost Voices Stiftung, auf eine schwere neuro- immunologische Erkrankung aufmerksam machen möchten. 

Die Lost Voices Stiftung setzt sich für Menschen ein, die an Myalgischer Enzephalomyelitis/ Chronic Fatigue Syndrome kurz ME/CFS, erkrankt sind. Wir möchten das Thema in die Öffentlichkeit tragen, engagieren uns für eine bessere Versorgungslage, wir kämpfen um ein höheres Forschungsbemühen, um dringend benötige Forschungsgelder und um eine bessere Arztausbildung. Die vor uns liegenden Herausforderungen sind gigantisch. Adolf Kölping sagt: „Was man im Großen nicht kann, soll man im Kleinen nicht unversucht lassen.“ Dies beschreibt gut die Arbeit der Lost Voices Stiftung.

Ich bin selbst Gründerin und Vorsitzende der Lost Voices Stiftung aus Hannover. Um künftig noch besser die Ziele der Stiftung realisieren zu können, bin ich dabei ein eigenes Büro für die Stiftung auszubauen. Unser Engagement gilt den geschätzten 300.000 Menschen in Deutschland, auch Kinder und Jugendliche, die an ME/CFS erkrankt sind.

Viele der ehrenamtlichen Helfer sind selbst betroffen und müssen ihr Engagement dem Leistungsniveau anpassen, das die Erkrankung ihnen limitiert. Da die Multisystemerkrankung auch zum Teil schwere körperliche Einschränkungen mit sich bringt, möchten wir gerne ergonomische, höhenverstellbare, elektrische Schreibtische anschaffen. Diese sollen jeweils auf die körperlichen Bedürfnisse der Mitarbeiter angepasst werden können, um zusätzliche Belastung mit möglichen Zustandsverschlechterungen entgegenzuwirken. Wir sind eine kleine Stiftung mit großen Herausforderungen.