Bildung
0

Einschulungsfeier für Magdeburger Tafelkinder

Die Tafel Magdeburg mit angegliederter Suppenküche wird seit 1997, anfänglich mit einem Standort, betrieben. Auf Grund des gestiegenen Bedarfs wurde im Mai 2006 ein zweiter Standort eröffnet. Seit April 2007 sind 3 mobile Ausgabestellen im Stadtgebiet für die bedürftigen Bürger eingerichtet worden.

Die Lebensmittelspenden werden von Supermärkten, Lebensmittelhändlern- und Produzenten, Bäckereien u.a. Einrichtungen abgeholt. Im Durchschnitt fallen so durchschnittlich 40 Tonnen Lebensmittel pro Monat an.

Bis Februar 2022 waren ca. 5.000 Kunden, unter ihnen ca. 2.300 Kinder, bei der Tafel Magdeburg registriert. Seit März 2022 sind über 2.500 Neukunden dazugekommen. Ein Großteil von ihnen stammt aus der Ukraine. Jedoch sind auch viele Kunden dazugekommen, die auf Grund der gestiegenen Lebenshaltungskosten die Tafel in Anspruch nehmen müssen. Registrierte Kunden können einmal pro Woche eine Lebensmittelkiste erwerben.

In diesem Jahr werden ca. 100 Kinder von Kundinnen und Kunden der Tafel Magdeburg eingeschult. Ein aufregendes Ereignis nicht nur für die Kinder.  Schulranzen, Bücher und Arbeitshefte stellen zwar die größten aber nicht die einzigen Ausgaben im Rahmen des Schulstarts dar. Die finanziellen Sorgen der Familien gehen auch an den Kindern nicht spurlos vorbei.

Aus diesem Grund möchte die Tafel Magdeburg den künftigen Schulkindern einige unbeschwerte Stunden zur Feier dieses besonderen Ereignisses ermöglichen. Gemeinsam mit den Eltern  und Schulanfängern wollen wir in der Tafel Magdeburg einen gemütlichen Nachmittag mit Kaffee und Kuchen verbringen. Jedes Kind soll eine Schultüte erhalten und so auf die richtige Einschulungsfeier in der Schule eingestimmt werden.