Bildung
71

Demokratie von Anfang an – Gründung einer Demokratischen Schule Partizipation für Kinder und Jugendliche fördern

Der Trägerverein "miteinander wachsen e. V." wurde durch eine Elterninitiative gegründet, mit dem Wunsch eine Demokratische Gemeinschaftsschule im Berliner Bezirk Marzahn-Hellersdorf zu eröffnen, die allen interessierten Kindern offensteht.  Wir möchten einen Lernort schaffen, an dem Kinder ihrem ganz persönlichen Bestreben nach Lernen folgen können. Damit wird auf die Kindergartenkonzepte des Stadtteils aufgebaut, welche sich zunehmend in Richtung „Offene Arbeit“ entwickeln. 

Kinder benötigen einen Raum, der eine freie Entfaltung willkommen heißt, um ein freies, selbstbestimmtes und individuelles Lernen zu ermöglichen.
Auch die Stimme der jüngsten Generation soll Gehör finden, ihre Wünsche ernst genommen werden und Wertschätzung erfolgen.

Die Mitwirkungsmöglichkeiten von Kindern und Jugendlichen sollen gefördert werden und somit frühstmöglich das Interesse für das Leben in der demokratischen Gesellschaft geweckt werden. Dabei wird demokratische Bildung nicht als Vermittlung demokratischer Werte verstanden, vielmehr gelten demokratische Prinzipien: Mitbestimmung bei Entscheidungen, von denen alle Schulmitglieder betroffen sind sowie Selbstbestimmung in Bereichen, die nur den Einzelnen tangieren. Die Demokratische Schule Mahlsdorf baut daher auf den Grundprinzipien von Freiheit, Menschenrechten und Demokratie auf, in denen die Mitbestimmung der Schüler*innen von zentraler Bedeutung ist.

Aus diesem Lern- und Lebensort mit aktiv gelebter Demokratie, Toleranz und willkommener Vielfalt, können sozial engagierte Menschen hervorgehen, die die Gesellschaft mit ihren zahlreichen, sich ergänzenden Fähigkeiten und Fertigkeiten bereichern.

Als Schule in freier Trägerschaft unterliegen wir den ersten fünf Jahren einer kompletten Selbstfinanzierung. Erst mit dem sechsten Jahr bekommen wir staatliche Förderungen, bis dahin sind wir auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Wir haben unter anderem laufende Kosten im Gründungsprozess und vor allem spannende und uns wichtige Vorhaben für den Schulbetrieb. Nicht nur eine geeignete Immobilie muss finanziert werden, auch eine Erstausstattung an Mobiliar und vielfältigen Materialien wird benötigt.

Mit Ihrer Stimme können Sie einen entscheidenden Teil dazu beitragen, dieses Vorhaben zu verwirklichen und eine anregende Lernumgebung  zu gestalten, in der Kinder und Jugendliche in ihrem eigenen Tempo lernen können und von klein auf für Demokratie begeistert werden. In einer Zeit, in der Rechtspopulismus zunimmt, sehen wir uns hier in einer besonderen Verantwortung.

Wir danken Ihnen herzlichst für Ihre Unterstützung!