Sport
19

Beach on Fire Beachvoleyballturnier für Ehrenamtlich BOS-Einheiten (Blaulichtorganisationen)

Was ist „Beach on Fire“?

„Beach on Fire“ ist ein Quattro-Mix Beachvolleyball-Turnier für ehrenamtliche Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (Feuerwehr, THW, DRK, ASB, …)

Wer organisiert „Beach on Fire“?

Organisiert wird es von ehrenamtlichen Freunden/Vertretern der Ortsfeuerwehr Biere und Feuerwehr Schönebeck.

Wo und wann findet „Beach on Fire“ statt?

Gespielt wird auf der Beachanlage des SV Pädagogik Schönebeck e.V. neben den Kies- und Baustoffwerken Barleben GmbH & Co. KG zwischen Pömmelte und Barby (Pömmelter Straße 44, 39249 Barby).

Das Event findet jedes Jahr am letzten Samstag im Juli statt.

Die 4. Auflage ist für den 31.07.2021 mit ca. 32 Teams geplant.

Wie hat sich „Beach on Fire“ entwicklt?

Aus einer spontanen Idee heraus erreichten wir 2018 zunächst 9 Teams aus dem Salzlandkreis – Feuerwehren und THW.

2019 gingen 22 Mannschaften an den Start - Reichweite: Salzlandkreis, Magdeburg, Landkreis Börde; vertreten waren: Feuerwehren, Rettungsdienste, Rettungshundestaffeln, IBK (Institut für Brand- und Katastrophenschutz Heyrothsberge)

2020 kämpften Trotz Corona unter Einhaltung strenger Hygienevorgaben immerhin 17 Teams um den Pokal.

Wir konnten unsere Reichweite erhöhen und begrüßten Mannschaften aus dem Seebad Lubmin und aus der Region Hannover.

Was ist das Ziel von „Beach on Fire“?

Stärkung des Gemeinschaftsgefühls unter den Kameraden durch gemeinsame Aktivität, Zusammen- treffen der verschiedenen Dienste außerhalb des Einsatzortes oder der Ausbildungsstätte.Sportliche Fairness und Spaß stehen im Vordergrund.